Corona-Ersatzangebote:Ein guter Sommer

Wirtschaftsreferat und städtische Bäder ziehen Zwischenbilanz - und sind zufrieden.

Von Franz Kotteder

Die Veranstaltungsabteilung des städtischen Referats für Arbeit und Wirtschaft hat normalerweise nur Positives zu vermelden. Vielleicht fällt deshalb die Zwischenbilanz der Veranstaltungsreihe "Sommer in der Stadt" so dermaßen positiv aus, dass man fast glauben möchte, das Oktoberfest brauche es eigentlich gar nicht. "Das Konzept geht auf", ist die Bilanz überschrieben. "Ich freue mich sehr", sagt Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner (CSU), "dass das unglaublich vielfältige Programm, das es so in München noch nie gab, so gut ankommt."

Besonders beliebt war offenbar bislang das Kulturprogramm mit Wanderbühne, der Sommerbühne für Münchner Bands im Olympiastadion und diverse weitere Open-air-Programme. Auch die Sport- und Spielangebote der Stadt auf der Theresienwiese und am Gasteig waren sehr gut besucht; Fahrradparcours und Trampolinspringen kamen vor allem bei den Jüngeren an. Auch die Schausteller und Marktkaufleute waren insgesamt zufrieden, so die Stadt, auch wenn sich vor allem manche Standbetreiber auf dem Wittelsbacher- oder dem Mariahilfplatz mehr erwartet hatten.

Ob der "Sommer in der Stadt" nach dem Ende der Ferien in die Verlängerung bis zum 4. Oktober geht, wie erwogen wurde, ist noch nicht klar. Die Stadt prüfe gerade, welche Teilnehmer noch weitermachen wollen, heißt es aus dem Referat.

Auch die städtischen Bäder zogen eine erste Bilanz der Saison. Obwohl man sechs Wochen später als sonst begonnen hat, kam man in diesem Jahr bis Ende August auf 535 000 Gäste in den Freibädern. "Das ist rund die Hälfte der Zahl in einer regulären Saison", sagt Bäderchefin Christine Kugler. Schluss ist in den meisten Freibädern am Montag, 7. September. Im Michaelibad kann man noch bis Freitag, 18. September, und im Schyrenbad bis Mittwoch, 30. September, draußen baden - falls das Wetter mitspielt.

© SZ vom 28.08.2020
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB