Babybegrüßungspaket:Geschenke für Neugeborene

Eltern sollen für ihre Neugeborenen von kommendem Frühjahr an ein Babybegrüßungspaket von der Stadt geschenkt bekommen. Darin enthalten sein soll ein Wimmelbuch, eine Mappe für Dokumente wie das U-Untersuchungsheft und den Impfpass sowie ein Baumsamenpäckchen. Das hat der Kinder- und Jugendhilfeausschuss der Stadt entschieden.

"Das Wimmelbuch ist sehr liebevoll gestaltet und eigens für Münchner Kinder konzipiert", sagt Bürgermeisterin Verena Dietl. "Es greift gezielt Themen auf, die für Kinder bis Ende des Kindergartenalters spannend sind und die Entdeckungsfreude fördern." Geplant sei noch ein weiteres Wimmelbuch für die Zweitgeborenen. Auf Nachfrage erläutert eine Sprecherin des Sozialreferats, die Baumsamen könnten Eltern im Garten oder in einem Topf auf dem Balkon aussäen. Das Kommunalreferat plane auch eine Pflanzaktion, für die öffentliche Stellen ausgesucht werden. Bei dem Geschenk gehe es um die Symbolik, Kindern Wurzeln zu geben.

Außerdem hat der Ausschuss beschlossen, dass die Elternbriefe modernisiert und erweitert werden sollen. Die Überarbeitung aller 43 Elternbriefe soll in diesem Jahr abgeschlossen sein. Optisch sollen sie erneuert werden und über die München-App künftig leichter digital aufzurufen und zu lesen sein. Die Briefe sollen in vier weiteren Sprachen und zusätzlich in leichter Sprache angeboten werden. In Zukunft sollen die Briefe Eltern und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr begleiten. Bisher enden sie, wenn die Kinder 14 Jahre alt sind.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema