bedeckt München 15°

Kommunalwahl in Obergiesing-Fasangarten:"Wirklich gigantisch"

Die Ökopartei ist stärkste Fraktion

"Das Ergebnis ist wirklich gigantisch. Es überrascht uns selbst sehr", sagt Carmen Dullinger-Oßwald. Die Freude darüber, dass die Grünen mit 45 Prozent der Stimmen und elf Sitzen im Bezirksausschuss künftig die stärkste Fraktion stellen, ist der Vorsitzenden des Gremiums anzuhören. "Unser Politikstil ist von den Bürgern offenbar honoriert worden", sagt sie auf die Frage nach den Gründen des Erfolgs. Sie habe sich jedenfalls bemüht, die Arbeit des BA offener und bürgernäher zu gestalten. Inzwischen kämen auch mehr Leute zu dessen Sitzungen. Überhaupt werde die Arbeit der Lokalpolitiker in der Öffentlichkeit inzwischen besser wahrgenommen. Wobei Dullinger-Oßwald dieses Verdienst nicht etwa exklusiv für sich oder ihre Partei reklamieren möchte: Dazu habe der ganze Bezirksausschuss beigetragen, und darauf sei sie sehr stolz. Startete sie vor sechs Jahren noch etwas unsicher, so scheint sie inzwischen Gefallen am Amt der BA-Vorsitzenden gefunden zu haben: "Ja, ich werde wieder antreten", versichert sie und lacht. Als große Aufgabe in der nächsten Amtsperiode sieht sie unter anderem die Umgestaltung des Tegernseer Platzes. Auch die Brücke am Giesinger Berg sollte endlich angegangen werden, und die Container an der Weißenseeschule müssten verschwinden.

Gewählt wurden - Grüne: Joachim Lorenz, Carmen Dullinger-Oßwald, Angelika Dörrie, Larissa Schmid, Philipp Oßwald, Catharina Grabner, Uwe Kranenpohl, Marcus Kaiser, Christina Räß, Karolina Novinščak Kölker, Simone Wittmann. SPD: Birgit Knoblach, Alexander Schmitt-Geiger, Felix Palm, Klaus Neumann, Carmen Muck, Karin Häringer. CSU: Rita Brunnengräber-Zimmer, Stefan Reinwald, Volker Zimmer, Regina Schmidt, Maximilian Wanderwitz. Freie Wähler: Hans-Peter Mehling. FDP: Heribert Wagner. AfD: Thomas Kaiser.

© SZ vom 21.03.2020 / gru
Zur SZ-Startseite
Kommunalwahl in München

Kommunalwahl in München
:Auch in den Stadtvierteln wird München grün

In 15 von 25 Bezirksausschüssen sind die Grünen nun die stärkste Kraft - der Effekt ist hier noch deutlicher als bei der Stadtratswahl. Die CSU büßt Sitze ein, klare Verliererin ist die SPD.

Von Thomas Kronewiter

Lesen Sie mehr zum Thema