175 Jahre Gabriel von Seidl:Der Architekt, ohne den München nicht München wäre

175 Jahre Gabriel von Seidl: Gabriel von Seidl war einer der prägenden Architekten für München und Bayern.

Gabriel von Seidl war einer der prägenden Architekten für München und Bayern.

(Foto: Manfred Neubauer)

Gabriel von Seidl schuf einige der prägenden Gebäude der Stadt und scheute sich nicht, dem Kaiser Wünsche abzuschlagen. Mit seinem Bruder entwickelte er einen speziellen Architekturstil, der bis heute ein Münchner Exportschlager von Weltgeltung ist.

Von Gerhard Matzig

Dem Kaiser hat er einst einen Korb gegeben. Was unerhört war. Aber noch verwegener war und ist es bis heute, als Architekt eine Haltung zu haben. Als Wilhelm II. als letzter deutscher Kaiser dem Architekten Gabriel von Seidl Ende des 19. Jahrhunderts den Auftrag erteilen wollte, Burg Hohenzollern am Rand der Schwäbischen Alb im Stil der Zeit umzubauen, soll Seidl geantwortet haben: "Diese Burg ist derart verpfuscht, dass ich nix machen kann als höchstens sie neu bauen - und dann ist es halt keine alte Burg mehr ... Das kann i net!"

Zur SZ-Startseite

SZ PlusBeziehungen in München
:Daten der Liebe

Viele finden es "fast unmöglich", in München einen Partner oder eine Partnerin zu finden. Doch manchen gelingt es: Die Stadt erlebt einen Hochzeits-Boom. Wie es in München um die Liebe steht - eine Annäherung in Zahlen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: