UN-Generalsekretär in der Synagoge:Ein Signal, das weit über München hinausstrahlt

UN-Generalsekretär in der Synagoge: António Guterres, Generalsekretär der Vereinten Nationen (links), besucht am Vorabend der Sicherheitskonferenz Charlotte Knobloch und die Synagoge Ohel Jakob.

António Guterres, Generalsekretär der Vereinten Nationen (links), besucht am Vorabend der Sicherheitskonferenz Charlotte Knobloch und die Synagoge Ohel Jakob.

(Foto: Marcus Schlaf)

Am Vorabend der Siko besucht António Guterres die Synagoge am St.-Jakobsplatz. Nach seinen Äußerungen zum Überfall der Hamas ist die Skepsis der jüdischen Gemeinde anfangs groß. Doch dann kann man Vertrauen beim Wachsen zusehen.

Von Roman Deininger

Große Fragen stehen im Raum am Donnerstagabend in der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern (IKG), weltpolitische Fragen, das kann man ohne Übertreibung sagen. Aber wie so oft im Leben sind es die kleinen Dinge, die darüber entscheiden, ob die Temperatur im Raum gefühlt steigt oder fällt.

Zur SZ-Startseite

SZ-Podcast "München persönlich"
:Wie geht es Ihrer Familie in Israel, Frau Salamander?

Sie ist Münchner Ehrenbürgerin und soeben mit der Moses-Mendelssohn-Medaille ausgezeichnet worden: Die Literaturwissenschaftlerin Rachel Salamander spricht im SZ-Podcast über das Aufbrechen von Tabus gegenüber Juden, ihren Lieblingsplatz in der Stadt und ganz besondere Menschen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: