Bei Einsatz in der Altstadt:Zwei Passanten greifen Polizisten an

Zwei unbeteiligte Männer haben sich bei einem Polizeieinsatz in der Münchner Altstadt eingemischt und dabei einen Polizeibeamten angegriffen und verletzt. Als die Männer versuchten, den Beamten zu Boden zu zerren, habe sich dieser einen Nerv eingeklemmt und sei nicht mehr dienstfähig gewesen, sagte eine Polizeisprecherin. Die Einsatzkräfte waren am frühen Dienstagmorgen am Maximiliansplatz, weil sich eine Person beleidigt gefühlt habe. Als die beiden 32-Jährigen hinzukamen, hätten sie laufend gestört, Zeugen aufgefordert wegzugehen und den Beamten attackiert. Die Lage sei erst durch Unterstützung mehrerer Streifen und der Androhung, einen Schlagstock einzusetzen, unter Kontrolle gebracht worden. Bei der Festnahme habe einer der Angreifer erfolglos versucht zu fliehen. Gegen beide wird wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte ermittelt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema