Gruppenangebot zu "kontrolliertem Trinken":"Jedes Glas weniger ist gut"

Gruppenangebot zu "kontrolliertem Trinken": Coca Cola pur statt Cuba libre und der Cocktail alkoholfrei: gemeinsam Anstoßen auch ohne Alkohol.

Coca Cola pur statt Cuba libre und der Cocktail alkoholfrei: gemeinsam Anstoßen auch ohne Alkohol.

(Foto: Ezequiel Gimanez/imago images/Westend61)

Zu viel Alkoholkonsum, aber totale Abstinenz ist auch nicht vorstellbar? In der Therapie einer Münchner Beratungsstelle können Teilnehmende lernen, ihren Alkoholkonsum dauerhaft zu reduzieren.

Von Stephan Handel

Weniger Alkohol trinken - ohne gleich ganz auf Bier oder Wein verzichten zu müssen? Für alle, die sich Sorgen um ihren Alkoholkonsum machen und diesen gern reduzieren würden, bietet die Suchtberatungsstelle Tal 19 am Harras vom kommenden Donnerstag an ein Gruppenprogramm zum "kontrollierten Trinken". In zehn Sitzungen wollen die Teilnehmer ihr Trinkverhalten analysieren und es unter Kontrolle bringen.

Zur SZ-Startseite
jtzt Junge_Frauen_Alkohol Symbolbild / Freepik

SZ PlusSZ JetztSucht
:"Ich dachte, ohne Alkohol schaffe ich es nicht"

Fast vier Millionen Frauen trinken in Deutschland Alkohol in riskanten Mengen - die wenigsten sprechen darüber. Zwei von ihnen erzählen, wie sie es aus der Sucht geschafft haben.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: