Süddeutsche Zeitung

München:5 G-Gegner demonstrieren

Für einen Auktionspreis von 6,6 Milliarden Euro haben die Deutsche Telekom, Vodafone, O 2 sowie 1 & 1/Drillisch die Frequenzen für den neuen Mobilfunkstandard 5 G unter sich aufgeteilt. In München haben die Provider erste Standorte in Betrieb genommen, vor allem im BMW-Park und am Medienstandort Unterföhring. Doch welche Gefahren birgt die erhöhte Strahlenmenge für die Gesundheit von Mensch und Tier? Wie steht es um die Datensicherheit? Alles noch nicht ausreichend erforscht, sagen Kritiker. Die Bürgerinitiative "Stoppt-5 G München" lädt am Samstag, 25. Januar, zu einer Kundgebung ein. Treffpunkt ist um 13 Uhr auf dem Odeonsplatz.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4770279
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 25.01.2020 / czg
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.