Ehrung für Residenztheater-Star:„Darling“ Moritz Treuenfels erhält Kurt- Meisel-Preis

Residenztheater-Star Moritz Treuenfels ist aktuell in sieben Inszenierungen zu sehen. (Foto: Magnus Lechner)

Der beliebte Schauspieler tritt damit in eine Reihe mit Jens Harzer, Cornelia Froboess und Bibiana Beglau.

Der Verein der Freunde des Residenztheaters ehrt Moritz Treuenfels mit dem Kurt-Meisel-Preis 2024. Der Schauspieler ist seit der Spielzeit 2020/2021 Ensemblemitglied, aktuell ist er in sieben Inszenierungen zu sehen. Als „Toby Darling“ etwa im Erfolgsstück „Das Vermächtnis (The Inheritance)“, in „Andersens Erzählungen“ schlüpft er in die Identität des Dichters und Märchenerzählers, in „Maria Stuart“ ist er der Graf von Leicester.

Zu den prominenten Mimen, die den mit 5000 Euro dotierten Preis in den vergangenen Jahren erhalten haben, zählen Cornelia Froboess, Jens Harzer (der aktuelle Träger des Iffland-Rings), Bibiana Beglau, Birgit Minichmayr, Thomas Loibl, Sophie von Kessel, Juliane Köhler, Charlotte Schwab und Robert Dölle. Die Resi-Freunde planen eine Gala bei der auch die Förderpreisträgerinnen geehrt werden.

Resi-Jubel-Trubel-Gala, Sonntag, 14. Juli, 11 Uhr im Residenztheater, www.residenztheater.de

© SZ - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

SZ PlusPromi-Tipps für München
:Von München bis zum Mars

Der Schauspieler Christian Löber freut sich in der Woche vom 3. bis zum 9. Juni auf ein intergalaktisches Musical an den Kammerspielen, Kaffeezeremonien und einen Plattenladen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: