bedeckt München
vgwortpixel

Moosach:Serigrafien sind noch länger zu sehen

Die Ausstellung mit Rostbildern und Serigrafien von Axel Dziallas im Kunsttreff wird bis zum Sonntag, 1. März, verlängert. Die Werke des Siebdruckmeisters sind mit Ausnahme der aus Fundstücken zusammengesetzten Stelen alle in Siebdrucktechnik hergestellt. Die Schablonen sind meist aus dünnem Papier gerissen oder geschnitten, die Farben selbst pigmentiert. Der Münchner Künstler setzt sie auf dem Garagendach der Witterung aus, bis er mit dem Grad des Rostens zufrieden ist. Seine Serigrafien sind oft auf blankes und lackiertes Eisenblech gedruckte Motive: Geöffnet ist die Werkschau an der Donauwörther Straße 51 mittwochs bis freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 16 bis 18 Uhr.

© SZ vom 21.02.2020 / anna
Zur SZ-Startseite