Moosach Moosacher spielen Moosach

Moosach macht Theater: Das Kulturreferat und das Pelkovenschlössl suchen für ein Theaterprojekt über Moosach Stadtviertel-Bewohner von 18 Jahren an, die auf oder hinter der Bühne aktiv sein möchten. Ein erstes Treffen dazu findet an diesem Samstag, 2. Februar, in der Zeit von 11 bis 18 Uhr im Pelkovenschlössl, Moosacher Sankt-Martins-Platz 2, statt. Über die Geschichten und Perspektiven der Beteiligten soll Moosach bei zwei Aufführungen im April im Pelkovenschlössl neu erlebbar werden. Unter dem Motto "Grenzen.Los.Spielen" sollen nachbarschaftliche Begegnungen, Austausch und gemeinsame Kreativität im Mittelpunkt des Theaterprojekts stehen.

Die beiden Schauspieler Manuel Boecker und Ute Reiber vermitteln dabei Grundlagen in Improvisation, Rollenfindung und chorischem Sprechen, dazu kommen musikalische Elemente und Dramaturgie. An diesem Samstag können sich Interessierte unverbindlich informieren. Für das weitere Projekt sind sechs Probentage und zwei Aufführungen vorgesehen. Sie werden am 11. und 12. April stattfinden.

Die Teilnahme am Info-Workshop ist kostenlos, für die weitere Teilnahme ist eine Pauschale von 20 Euro erforderlich. Anmeldung per E-Mail an anmeldung@kultur-lemuc.de oder online unter www.kultur-lemuc.de. "Grenzen.Los.Spielen" ist eine Veranstaltung der Kulturreferats der Landeshauptstadt München in Kooperation mit Kultur Le Muc, dem Kultur- und Bürgerhaus Pelkovenschlössl und der Mietergemeinschaft Borstei.