bedeckt München

Moosach:Mehr Pingpong-Platten gefordert

20 bis 30 Spieler ist die Tischtennisgruppe in der Nachbarschaft rund um die Lauinger Straße stark, und das seit drei Jahrzehnten, berichtet Riad el Sabbagh, der mit Hanna Kammermaier für die SPD-Fraktion im Bezirksausschuss (BA) spricht. Den Hobbysportlern stünden aber nur zwei Tischtennisplatten auf dem Spielplatz zwischen der Lauinger Straße und dem Hartmannshofer Bach unweit des Nachbarschaftstreffs zur Verfügung. Viel zu wenig, befand der BA und beantragte zwei zusätzliche Platten. Sie sollen weiter nördlich, aber ebenso weit weg von angrenzenden Wohngebäuden platziert werden wie die jetzigen, sodass nicht mit steigender Lärmbelastung zu rechnen sei. Zudem vermindere eine Entzerrung des Spielbetriebs das Unfallrisiko für Kinder.

© SZ vom 18.11.2020 / anna
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema