bedeckt München 29°

Moosach:Freinacht mit Folgen

Eine Feier in den 1. Mai, eine Leiche im Wald und vier alkoholisierte Jugendliche, die sich an ihr austoben. Danach ist für die jungen Leute nichts mehr wie zuvor. Angelehnt an einen echten Fall erzählt der Schriftsteller Thomas Lang in seinem Gesellschaftsroman "Freinacht" von den Folgen für die Jugendlichen. In Kooperation mit der Buchhandlung "Blattgold" liest er an diesem Dienstag, 26. Mai, 19 Uhr, per Livestream aus dem Pelkovenschlössl daraus. Sein Romandebüt "Than" (2002) war mit dem Bayerischen Staatsförderpreis Literatur und dem Marburger Literaturpreis ausgezeichnet worden. Drei Jahre später hatte er den Ingeborg-Bachmann-Preis für einen Auszug aus dem Roman "Am Seil" erhalten, der außerdem für den Preis der Leipziger Buchmesse 2006 nominiert worden war. Zuletzt waren sein Künstlerroman "Immer nach Hause" über den jungen Hermann Hesse (2016) und "Freinacht" (2019) erschienen. Der Link zur Lesung ist unter www.pelkovenschloessl.de zu finden.

© SZ vom 26.05.2020 / anna

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite