Moosach:Biedermeier Reloaded

Die Leute backen wieder Streuselkuchen, kaufen sich Stehpults, weil sie ja im Home-Office sind, geben sich achtsamen Gedanken hin. Sind wir auf dem besten Weg in ein neues Biedermeier, das ja auch eine eher bedrückende Epoche war? "Biedermeier reloaded" nennt die Künstlerin Ellen Semen eine Serie, die noch bis Dienstag, 13. Juli, im Kunsttreff Moosach an der Donauwörther Straße 51 täglich von 12 bis 18 Uhr zu sehen ist. Inspirationsquelle sind ihr Bildbände über die Biedermeier-Zeit, die sie auf dem Flohmarkt gefunden hat. Die typischen Motive, etwa idyllische Familiendarstellungen oder Landschaften, katapultiert Semen im Collagenstil oder in Video-Animationen hintersinnig in unsere verrückte Zeit.

© SZ vom 10.07.2021 / czg
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB