Modular-Festival in Augsburg:"Nachhaltigkeit, Fairness und Inklusion sind unsere Maxime"

Lesezeit: 3 min

Ein großer Erfolg, trotz der Diskussionen im Vorfeld. Auch dieses Jahr haben die Besucher in Augsburg ein hervorragendes Modular-Festival erlebt. (Foto: Kilian Seiler)

Nach monatelangen Diskussionen bietet das Modular-Festival 2024 mit 51 Acts und 500 ehrenamtlichen Helfern ein unvergessliches Wochenende für seine Besucher. Der Vorverkauf für 2025 startete bereits am Sonntagabend.

Von Marlene Block, Augsburg

Die Sonne neigt sich langsam dem Horizont entgegen und taucht das Gaswerkgelände in ein warmes, goldenes Licht. Der letzte Tag des Augsburger Modular-Festivals erreicht seinen Höhepunkt, als sich die Menge vor der Hauptbühne am Kessel sammelt. Jeremias, die Indie-Pop-Band aus Hannover, steht kurz vor ihrem Auftritt. Die Festivalbesucher, in bunten Party-Outfits und mit glitzernden Airbrush-Tattoos geschmückt, warten gespannt auf den letzten Act des Abends. Die Stimmung ist perfekt, die Vorfreude greifbar. Es ist der perfekte Abschluss für ein Wochenende voller Musik, Gemeinschaft und toller Festivalmomente. Momente, die die Kritiker vor Monaten so nicht kommen gesehen haben. Nachdem der Festivalleiter Patrick Jung nach Querelen gekündigt hatte, war sogar kurz vom Ende des Festivals die Rede.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusYaris, der Sohn von Peter Maffay, startet Musikkarriere
:"Ich weiß, die Vergleiche werden kommen"

Yaris Makkay wuchs auf Mallorca auf, jetzt ist er in Deutschland, um Rockstar zu werden - wie sein berühmter Vater Peter Maffay. Die ersten harten Lektionen im Business musste er schon lernen.

Von Michael Zirnstein

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: