bedeckt München 16°

Mitten in Neuhausen:Der Punk und die Gretchenfrage

Wie einen die einstigen Rebellen an einem Montagnachmittag vor der Supermarktkasse vollends verzweifeln lassen

Die englische Post-Punk-Band Crass dürfte weithin vergessen sein, eine ihrer Zeilen aber bleibt: "Punk is dead" heißt ein 1978 von ihnen veröffentlichter Song. Die Kritik an anderen Bands wie The Clash gehörte bei Crass ohnehin zum Standardrepertoire. Zu kommerziell waren ihnen die Kollegen; ein Punker hat dem Kommerz eben zu entsagen. Mehr als 40 Jahre ist der Song alt. Und trotzdem hämmert einem seit dem Einkauf beim Neuhauser Lebensmitteldiscounter dieser Snare-Drum getriebene Beat, diese enttäuschte Anklage wieder im Ohr. Denn an jenem Montagnachmittag wurde der Punk in Neuhausen begraben.

Der Wocheneinkauf liegt im Einkaufswagen, die Kassenschlange bewegt sich kaum und so wandert der gelangweilte Blick ziellos umher, bis er am Vordermann hängen bleibt: mittelalter Typ, lange Alice-Cooper-Haare, enge Röhrenjeans, Chucks mit Nieten, auf der Lederjacke prangt über dem ganzen Rücken das Bandlogo der Ur-Punk-Band Ramones. Die Ramones wären spätestens vor ein paar Jahren für Crass zum Erzfeind geworden. Damals, als ein großes schwedisches Textilunternehmen begonnen hat, die Kleiderschränke nichts ahnender Teenager mit Ramones-Shirts zu fluten. Der Aufschrei der Punks gegen die Normen der Gesellschaft, gegen das "kapitalistische Schweinesystem" hing auf einmal als Hipster-Uniform am Kleiderbügel. Rebellion als Massenware und Accessoire für nicht ganz 20 Euro. Und mit jedem T-Shirt, das über die Ladentheke ging, starb der Punk ein weiteres Mal.

Zurück an der Discounterkasse, wo nun der in die Jahre gekommene Punker bedient wird. Dosenheringe und Sahnekefir laufen übers Band. Dann die Frage des Kassierers: "Haben Sie eine Payback-Karte?" Achtung, Gretchenfrage: Lässt man sich als Punk fürs Konsumieren mit einem Messerblock (5999 Payback-Punkte), einem Haarglätter (6999 Payback-Punkte) oder einem Maniküre-Set (4499 Payback-Punkte) belohnen? Kann man Ideale mit Payback-Punkten kaufen? "Ja", sagt der Punker und reicht seine Payback-Karte dem Kassierer.