Missbrauchsgutachten zum Münchner Erzbistum: Im Zweifel für die Kirche

Lesezeit: 4 min

Missbrauchsgutachten zum Münchner Erzbistum: Lorenz Wolf werden Fehler im Umgang mit Missbrauch vorgeworfen. Der promovierte Kirchenjurist ist seit 1997 Chef des Kirchengerichts, Domdekan und er leitet das Katholische Büro in Bayern.

Lorenz Wolf werden Fehler im Umgang mit Missbrauch vorgeworfen. Der promovierte Kirchenjurist ist seit 1997 Chef des Kirchengerichts, Domdekan und er leitet das Katholische Büro in Bayern.

(Foto: Catherina Hess)

Domdekan Lorenz Wolf ist ein einflussreicher Mann in der Erzdiözese, als Leiter des Kirchengerichts hat er immer wieder mit Missbrauch zu tun. Die Gutachter werfen ihm vor, dabei einige Fehler gemacht zu haben.

Von Bernd Kastner, Nicolas Richter und Annette Zoch

Erzbischöfe und Generalvikare werden im Missbrauchsgutachten zum Münchner Erzbistum namentlich benannt und teils heftig kritisiert. Und es wird Lorenz Wolf genannt, der als einziger weder Bischof noch Generalvikar ist. Die Gutachter der Kanzlei Westpfahl Spilker Wastl (WSW) werfen auch ihm Fehler im Umgang mit Missbrauch vor. Der promovierte Kirchenjurist Wolf ist seit 1997 Offizial, also Chef des Kirchengerichts, er leitete zudem von 1997 bis 2009 das Referat Recht im Ordinariat; und er ist Domdekan. Dass Wolf obendrein das Katholische Büro in Bayern leitet, das die Verbindung zur Politik hält, und dem Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks vorsitzt, spielt keine direkte Rolle, lässt aber ahnen, wie einflussreich Wolf im Kirchenkosmos ist.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
People reading books and walking; 100 Bücher fürs Leben
Literatur
Welches Buch wann im Leben das richtige ist
Vizepräsident Mike Pence in seinem Versteck während des Sturms aufs Kapitol am 6. Januar 2021. Die Randalierer verpassten ihn nur um wenige Meter.
Anhörung zum Sturm aufs US-Kapitol
"Eine akute Gefahr für die amerikanische Demokratie"
Entspannung. Schatten einer junge Frau im Abendlicht. Symbolfoto Jesolo Venetien Italien *** Relaxation shadow of a youn
Meditieren lernen
"Meditation deckt auf, was ohnehin schon in einem ist"
Wehrpflichtige in Russland
"Tausende russische Soldaten kommen für nichts ums Leben"
Healthy gut; Darmgesundheit
Essen und Trinken
»Für den Darm gilt: Je weniger Fleisch, desto besser«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB