Corona und Kultur:Bühne frei für den Piks

Das Metropoltheater und sein bemerkenswerter Entschluss, alle Münchner Theater selbst zu impfen.

Von Egbert Tholl, München

Jochen Schölch hatte Corona. Im März. Und dachte sich danach: "Das wünsche ich niemanden." Nun ist Schölch Leiter des Schauspielstudiengangs an der Bayerischen Theaterakademie und Chef des Metropoltheaters, hat also mit vielen Menschen zu tun und eine Verantwortung für sie. Kaum genesen, guckte er auf betriebsinterne Impfungen, wie sie große Unternehmen zustande brachten, und wunderte sich, dass es keinen Vorschlag für eine Modellimpfung in der Kultur gäbe. Also erfand er selber einen und setzte ihn gleich um.

Schölchs Glück: Er ist seit Langem mit einem Arzt befreundet, der auch Filmdrehs und andere Theater betreut, ein großes Herz für die Kultur hat. Dieser und ein Kollege packten also genug Impfdosen ein, fuhren zum Metropoltheater und impften die dort Arbeitenden. Die Bürokratie, die Organisation der Termine ohne Wartezeit, das Erfassen der Gesundheitsdaten, übernahm das Metropol. Und weil das alles perfekt lief, weil die Ärzte eine große Freude daran hatten, dass sie sich nicht um die Bürokratie kümmern mussten, fassten sie einen Beschluss: Wir impfen alle Münchner Theater.

"Als ich am Resi anrief, fielen die fast vom Stuhl", so Schölch. Tatsächlich reiste das Impfteam des Metropols dann in verschiedene Häuser, teilweise gab es auch noch Impftage im Metropol selber. Insgesamt wurden 700 Menschen geimpft, seit diesen Dienstag sind diese alle durch. Und zwar von: Staatsoper, Theaterakademie, Residenztheater, Schauburg, Kammerspiele, Volkstheater. Die Versorgungslage mit Impfstoff - am Metropol war es Biontech - durchblickt Schölch aber selbst noch nicht. Offenbar braucht man einen Arzt, der eine gute Apotheke kennt, die dann Druck macht. Dann kriegt man das hin, was Staat und Stadt nicht schaffen.

© SZ/arga
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB