Sammler und Fans:Schlangestehen für den Teufel auf dem T-Shirt

Lesezeit: 3 min

Eine Schatzkammer für Metallica-Fans: In München hat vor den Konzerten am Wochenende ein Pop-up-Shop eröffnet. (Foto: Leonhard Simon)

Am Wochenende spielt die Band Metallica zwei Konzerte in München - es sind die einzigen in Deutschland in diesem Jahr. Vorher können sich Anhänger in einem eigenen Pop-up-Shop mit limitierten Devotionalien eindecken.

Von Michael Zirnstein

Wer zuerst kommt, wartet am längsten. Ist aber dafür auch ganz vorne. Johannes Rauh steht direkt an der Tür zur Schatzkammer: dem Metallica-Pop-up-Shop in der Moosacher Straße in München. Der junge Mann sieht in seiner vollständig mit Band-Logos und Bildchen benähten Jeans-Kutte ein wenig aus wie der Schauspieler Ryan Gosling nach einem heftigen Hardrock-Festival. Seit sieben Uhr steht er an. "Seit gestern um sieben", sagt der Mann gleich hinter ihm in der Schlange, Tom Angehuber aus der Holledau.

Zur SZ-Startseite

Alle Aktionen zu den Konzerten im Olympiastadion
:München im „Metallica“-Rausch

Die Heavy-Metal-Giganten rufen zum „Munich Takeover“ auf. Doch die Fans sind ihnen eh verfallen und organisieren ein Wochenende des Rock-Wahnsinns mit Tribute-Shows, Bierathlon und Headbanger-Yoga.

Von Michael Zirnstein

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: