Messestadt/Kirchtrudering:Die Bürger planen mit

Von Nico Kellner, Messestadt/Kirchtrudering

Eine etwa 25 Hektar große Fläche zwischen Kirchtrudering, dem Messepark und der Messestadt soll in einem fünften und letzten Abschnitt bebaut werden. Laut Mathias Weber, Referent der Bayerischen Hausbau GmbH, sind sowohl Wohnungen als auch "soziale Infrastruktureinheiten, friedhofsbezogenes Gewerbe und Erschließungsmaßnahmen" geplant. Darüber hinaus soll auch Raum für "Grün- und Freiflächen" sowie Kindertagesstätten und eine Grundschule entstehen.

Zu diesen Entwicklungen im Stadtbezirk Trudering-Riem wird am Samstag, 25. September, eine Bürgerbeteiligung mit einem Info- und Workshoptag stattfinden. Auf der Freifläche vor dem Kopfbau zwischen Kirchtrudering und der Messestadt können Teilnehmer Anmerkungen und Vorschläge einbringen. Von elf bis 17 Uhr werden Vertreter der Stadt sowie private Grundstücksbesitzer für Gespräche anwesend sein. Von zwölf Uhr an stehen Vorträge und Fragerunden auf dem Programm, von 14 Uhr an finden verschiedene Workshops statt. Die Veranstaltung bildet das Ende der Bürgerbeteiligung im Vorfeld der Ausschreibung, die im Herbst 2021 beginnen soll. Weitere Beteiligungsmöglichkeiten wird es im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens geben.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB