bedeckt München 10°

Messer-Attacke:Tourist überfallen

Bei einer abendlichen Stadtbesichtigung ist ein 26-jähriger Tourist brutal von drei Männern attackiert worden. Der Spanier lief laut Polizei am Donnerstag gegen 21 Uhr vom Hauptbahnhof zum Stachus, wo er auf die drei Täter traf, die ihn zunächst auf Deutsch ansprachen. Als er nicht darauf reagierte, forderten die Männer auf Englisch, er solle sein Bargeld aushändigen. Als sich der Tourist weigerte, griff einer der Männer in die Taschen des Opfers, dann schlug ihm einer mit der Faust ins Gesicht. Der 26-Jährige wehrte sich, doch da stach einer der Männer zu und verletzte ihn an der Handinnenfläche. Daraufhin flüchteten die unbekannten Männer. Einer der Täter soll 30 bis 40 Jahre alt sein, hatte einen kurzen Vollbart und trug einen grauen Kapuzenpulli. Das Kommissariat für Raub und Erpressungsdelikte hat die Ermittlungen übernommen, Hinweise an die Telefonnummer 089/ 2 91 00.

© SZ vom 30.11.2019 / anl
Zur SZ-Startseite