bedeckt München

Maxvorstadt/Neuhausen/Schwabing:Mehr Wapperl-Zonen

Von Freitag an gelten neue Grenzen in drei Parklizenzgebieten

Diesen Freitag, 6. November, gehen die Erweiterungen der Parklizenzgebiete am Arnulfpark und am Ackermannbogen in Betrieb. Am Arnulfpark werden dafür die beiden Parklizenzgebiete St.-Vinzenz-Viertel und Marsfeld um angrenzende Straßen erweitert, am Ackermannbogen vergrößert sich das Parklizenzgebiet Winzererstraße. Bewohnerinnen und Bewohner der bestehenden Lizenzgebiete, die schon einen Parkausweis haben, müssen wegen der Erweiterung keinen neuen Antrag stellen. Ihr Ausweis gilt künftig für das erweiterte Gesamtgebiet. Bewohnerinnen und Bewohner im Erweiterungsbereich der bestehenden Lizenzgebiete mit eigenem Auto und ohne Stellplatz auf Privatgrund können gegen eine Verwaltungsgebühr von 30 Euro jährlich einen Parkausweis mit einer Gültigkeitsdauer von einem oder zwei Jahren beantragen. Bewohnerparkausweise können jetzt auch unter www.muenchen.de/parken online beantragt, umgeschrieben oder bei Verlust neu beantragt werden. Die Überwachung der Gebiete übernimmt im St.-Vinzenz-Viertel wie bisher die Polizei, in den beiden anderen Gebieten die Kommunale Verkehrsüberwachung der Stadt München.

© SZ vom 05.11.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema