bedeckt München 23°
vgwortpixel

Maxvorstadt:Moderner Comic und Antisemitismus

Wie sehen NS-Geschichte, der Holocaust und Antisemitismus im Comic aus? Dieser Frage geht die Reihe "Rassismus und Antisemitismus in der Popkultur" des NS-Dokumentationszentrums nach. Bei einer Podiumsdiskussion am Mittwoch, 18. September, diskutieren Jakob Hoffmann, Kurator der Ausstellung "Holocaust im Comic", der Journalist und Comic-Autor Heiner Lünstedt und die Comic- Zeichnerin Barabara Yelin über die Inhalte, Wirkungen und Mechanismen von modernen Comics und wie diese heute rassistisch und antisemitisch verwendet werden. Die Veranstaltung am Max-Mannheimer-Platz 1 beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.