Maxvorstadt:Maßmannpark soll aufgehübscht werden

Im Maßmannpark in der Maxvorstadt gibt es für Kinder viele Gelegenheiten zum Spielen. Damit das gefahrlos möglich ist, muss dort einiges instand gesetzt werden, findet der örtliche Bezirksausschuss (BA). Darüber hinaus fordert das Gremium weitere Maßnahmen zur Verschönerung der Grünfläche. Den Spielflächen im Park, der an Heß-, Schleißheimer und Maßmannstraße grenzt, sieht man ihre Beliebtheit an. Beispielsweise an den Schaukeln, wo sich unter den Sitzflächen Kuhlen bilden. Deshalb fordert der BA diese frisch zu befüllen. Dazu kommt, dass die Spielflächen mit Holz eingefasst sind, das mittlerweile morsch ist. Auch hier müsse erneuert werden. Daneben wünschen sich die Lokalpolitikerinnen und -politiker neue Sitzbänke und die Entfernung von Graffitis. Vor geraumer Zeit wurde auch schon gefordert, den Wasserspielbereich in der Grünfläche aufzuwerten und eine Mädchenecke einzurichten. Inzwischen liegt dazu laut Baureferat ein Planungskonzept vor. Allerdings hatte der BA im Februar zudem einen Mehrgenerationenbewegungspark beantragt. Diese Umgestaltungen können laut städtischem Referat nicht separat betrachtet werden. Deshalb soll es bald einen Ortstermin geben.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB