bedeckt München 17°
vgwortpixel

Maxvorstadt:Eingriff in die Symmetrie

Lokalpolitiker kritisieren die Pläne für die neue Parkbucht am Wittelsbacherplatz. Um sieben Stellplätze zwischen Odeonsplatz und Platz der Opfer des Nationalsozialismus einrichten zu können, soll eine Laterne versetzt werden. Die steht der geplanten 37 Meter langen Parkbucht im Weg. Der Bezirksausschuss lehnt das ab, weil sonst "die Symmetrie des Platzes gestört würde", heißt es in ihrer Stellungnahme. Dahinter steht in Großbuchstaben: "Denkmalschutz". Die neue Parkbucht ist Teil der Umgestaltung der Brienner Straße und soll den Wegfall von Parkplätzen an anderer Stelle kompensieren. Geschäftsleute hatten sich gegen deren Verschwinden ausgesprochen.