bedeckt München 15°
vgwortpixel

Maxvorstadt:Die Architektur des NS-Regimes

Mit dem "Haus der Deutschen Kunst" und den Parteibauten am Königsplatz entstanden 1933/1937 die ersten architektonischen Vorzeigeprojekte des NS-Regimes. Um die ästhetische Erscheinung und die funktionale Bedeutung der Gebäude geht es in einem Workshop vom NS-Dokumentationszentrum und dem Haus der Kunst am Samstag, 25. Januar, von 10 bis 16 Uhr. Die Teilnehmer treffen sich im Foyer des NS-Dokumentationszentrums, Max-Mannheimer-Platz 1. Anmeldung unter archiv@hausderkunst.de. Die Gebühr beträgt zehn Euro.

© SZ vom 24.01.2020 / eleg
Zur SZ-Startseite