bedeckt München 20°
vgwortpixel

Maximiliansplatz:Autofahrer durchbricht Polizeisperren - vier Beamte verletzt

Der 34-Jährige leistete bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand. Er hatte vor der Fahrt Drogen konsumiert.

Ein unter Drogen stehender Autofahrer hat in der Nacht zum Samstag zwei Polizeisperren durchbrochen und Widerstand bei seiner Festnahme geleistet. Vier Polizeibeamte wurden verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, war der Maximiliansplatz gegen 3 Uhr nachts wegen eines Verkehrsunfalls mit Verletzten gesperrt. Die Beamten stellten Polizeiautos quer und sperrten die Zufahrt mit beleuchteten Leitkegeln ab. Der Autofahrer fuhr direkt auf die Absperrung zu. Zwei Polizeibeamte konnten noch rechtzeitig wegspringen.

Die Polizei versuchte, den Fahrer aufzuhalten. Dabei wurde ein 27-jähriger Beamter verletzt. An der Brienner Straße konnten mehrere Polizeibeamte den Fahrer schließlich stoppen. Bei der Festnahme leistete er den Polizeiangaben zufolge erheblichen Widerstand und verletzte drei Beamte.

Der 34-Jährige hatte nach eigenen Angaben vor der Fahrt Crystal genommen. Die Polizisten nahmen ihn in Gewahrsam, gegen ihn wird wegen mehrerer Delikte ermittelt. Führerschein und Auto wurden beschlagnahmt.