Maximilian Brückner im Interview:"Der Bart wird grau, die Haare werden grau"

Maximilian Brückner, 2016

"Mei, is der schwer, der Ibsen", sagt Maximilian Brückner.

(Foto: Florian Peljak)

Maximilian Brückner ist nach langer Zeit wieder einmal im Theater zu sehen. Er spricht über das Älterwerden, Ibsen und warum man sich selbst aus der Gemütlichkeit stoßen muss.

Interview von Egbert Tholl

Vor zehn Jahren versprach Baumeister Solness der jungen Hilde, er werde ihr ein Königreich schenken. Nun kehrt Hilde zurück und ist kein Kind mehr; Solness häufte derweil Erfolg auf Erfolg, verlor seine zwei Kinder bei einem Hausbrand, seine Gattin Aline bewegt sich wie in Trance durch die verlorene Ehe. Mit Hilde kehrt ein Leben wieder, was nicht heißt, dass Ibsens Drama "Baumeister Solness" gut ausgeht. Am Freitag, 31. März, hat das Stück Premiere am Volkstheater, Regie führt Christian Stückl, den Solness spielt Maximilian Brückner.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Old red cat over a countertop in the kitchen Copyright: xLightsyx
Haustiere
Mit dem Schnurren einer Katze wird alles gut
Basic
Ein Bio-Markt steht sich selbst im Weg
Baugemeinschaft Münsing Pallaufhof
Wohnen in München
Der schlaue Weg zum Eigenheim
Elke Heidenreich und Sarah Lee-Heinrich
Rassismus
Die Irrwege der Elke Heidenreich
Probleme bei der Versorgung der Supermärkte
Boris Johnson
Die Haltung der britischen Regierung ist beschämend
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB