Martinsried:24-Jähriger verwechselt Gas- und Bremspedal

Reichlich Blechschaden gab es in der Nacht auf Montag, als ein 24-jähriger Autofahrer in Martinsried, statt anzuhalten, sein Fahrzeug auch noch beschleunigte. Gegen 3.30 Uhr befuhr der Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes die Straße Am Klopferspitz in südlicher Richtung. Etwa auf Höhe des LMU-Biozentrums wollte er am rechten Fahrbahnrand stoppen. Da er aber statt der Bremse das Gaspedal bediente, durchbrach das Fahrzeug die dort befindliche Hecke und prallte auf einen dahinter geparkten Kleinwagen. Der Fahrer blieb trotz des heftigen Aufpralls unverletzt, sein Auto war jedoch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Hecke und der Kleinwagen wurden ebenfalls nicht unerheblich beschädigt. Insgesamt beläuft sich der Schaden auf etwa 15 000 Euro.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB