Alternative Jazz:Mit Schmäh

Das österreichische Star-Trio "Interzone" im Gautinger Bosco.

Einige der spannendsten Bands des europäischen Jazz kommen derzeit aus Österreich. Zum Beispiel Interzone, das Trio des Trompeters Mario Rom mit Lukas Kranzlbinder am Bass (der mit seiner eigenen Band Shake Stew ebenso erfolgreich ist) und Herbert Pirker am Schlagzeug. Ihren Sound erkennt man nach wenigen Noten. Auch wenn ständig Farbe, Tempo und Takt wechseln und ganz viel drinsteckt, von osteuropäischen Bläser-Melos über arabische Girlanden bis zur Simulation elektronischer Klänge. Er wird von einem parodistischen Unterton und absoluter instrumentaler Meisterschaft getragen. Das ist auf dem aktuellen Album "Eternal Fiction" so, das jetzt im Bosco Gauting auf dem Programm steht.

Mario Rom's Interzone, Mi., 5. Okt., 20 Uhr, Bosco Gauting, Oberer Kirchenweg 1, Tel. 45 23 85 80

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema