Finanzminister Albert Füracker muss sich nichts anhören für die neun Schläge, die er letztes Jahr zum Anzapfen gebraucht hat (das übernimmt er schon selbst in seiner Ansprache - und übrigens brauchte er dieses Jahr zwei Schläge). Vielmehr lobt ihn Asül schon fast. Füracker habe einen dermaßenen Doppelhaushalt vorgelegt - 2000 neue Lehrer, 1000 neue Polizisten -, so dass er Söder fast ein wenig die Show gestohlen habe. Füracker sei "everybody's darling im Kabinett. Quasi Bayerns Antwort auf Helene Fischer."

Bild: Felix Hörhager/dpa 4. April 2019, 10:512019-04-04 10:51:07 © SZ.de/bhi