Lesung:Ferragosto mit Poesie

Münchens älteste Literatur-Lesebühne ruft am Feiertag den "lyrischen August" aus.

"Ferragosto" - Italien-Urlauber wundern sich regelmäßig, was an diesem Tag, dem 15. August, in die Einheimischen gefahren ist. In Scharen nehmen sie Reißaus und verlassen die Städte, fahren ans Meer oder in die Berge und genießen dort den heißen Wendepunkt des Sommers. Und prompt kippt hernach dann das Wetter, und eine seltsame Melancholie stellt sich ein. Na ja, zumindest war das vor der Klimakrise so. Das Münchner Literaturbüro (MLb), die älteste Literatur-Lesebühne der Stadt, klinkt sich ein in diese besondere Stimmung und ruft den "lyrischer August" aus. Am Feiertagsmontag, 15. August, gibt es in der Milchstraße 4 moderne Poesie, Musik und Vorträge von namhaften Lyrikerinnen und Lyrikern. Mit dabei sind Pega Mund, Armin Steigenberger, Tania Rupel Tera und Ulf Grossmann.

"Lyrischer August", Lyrik und Musik, Mo., 15.8., 18 - 22 Uhr, Münchner Literaturbüro, Milchstraße 4 ( gleich hinterm Gasteig), Infos unter www.muenchner-literaturbuero.de

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB