Ludwigsvorstadt/Isarvorstadt Rosa Liste stellt wieder den Chef

In neuer Position: Andreas Klose ist Bezirksausschussvorsitzender in der Ludwigs- und Isarvorstadt.

(Foto: Stephan Rumpf)

Andreas Klose wird zum Nachfolger von Alexander Miklosy gewählt

Andreas Klose (Rosa Liste) ist von den Mitgliedern des Bezirksausschusses (BA) Ludwigsvorstadt - Isarvorstadt zum Vorsitzenden gewählt worden. Der 52-jährige Kreditanalyst folgt auf den beliebten Alexander Miklosy, der kürzlich unerwartet gestorben ist. Wie Miklosy ist Klose bekennender Schwuler, setzt sich für gleichgeschlechtliche Lebensweisen und für ein liebenswertes und tolerantes Viertel ein.

Klose ist seit fünf Jahren im Bezirksausschuss, er fühlte sich sehr geehrt durch die Wahl und freut sich auf die Herausforderungen. Der BA-Vorsitz, sozusagen das Bürgermeisteramt für die Isar- und Ludwigsvorstadt, mache die schwul-lesbische Community sichtbar. "Es macht viele von uns stolz. Es gibt - wahrscheinlich weltweit - kein vergleichbares Mandat." Dafür sei er auch bereit, viel Zeit zu investieren.

Klose ist in Bonn geboren, hat dort eine Banklehre gemacht und Volkswirtschaft studiert. Für seine Arbeit in einer Bank wechselte er 1997 nach München. Dort zog es ihn bald an den Glockenbach. Er arbeitet ehrenamtlich im Schwulen Kommunikations- und Kulturzentrum Sub mit, war dort acht Jahre für die Finanzen zuständig und vier Jahre Vorsitzender.