bedeckt München 26°

Ludwigsvorstadt:Wie die Technosphäre die Biosphäre bedroht

Seit dem Durchbruch der Wissenschaften verbreitet sich die "Technosphäre", die Gesamtheit der menschengemachten Strukturen - und gefährdet dabei den natürlichen Lebensraum, die Biosphäre. Bei der Veranstaltung "Befreiung aus der Technosphäre. Der Aufbau einer menschlichen Zukunft", organisiert vom Münchner Ableger des Aktivistennetzwerks Attac, spricht der Autor des Buchs "Die Technosphäre", Raúl Claro, über einen Lösungsweg namens "Anthroposphäre". Der Vortrag an diesem Montag, 29. Juli, beginnt um 19.30 Uhr im Eine-Welt-Haus, Schwanthalerstraße 80. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.