bedeckt München 18°

Ludwigsvorstadt:Tanzen bei der Konkurrenz

Die ehemalige Tanzschule am Deutschen Theater "DT.01" hat bis Ende des Jahres eine vorübergehende Bleibe gefunden. Ausgerechnet die Münchner Tanzschule Steuer vermietet ihrem Konkurrenten Räumlichkeiten im "Tanz Zentrum im Tal" in der Altstadt. "Wir sind die größten Mitbewerber", sagt DT.01-Geschäftsführer Oliver Fleidl. "Das ist ein Zeichen von Zusammenhalt." Ende Juli muss die Schule ihr Interimsquartier am Adolf-Kolping-Haus verlassen. Den Original-Standort am Deutschen Theater, wo mehrere Generationen von Münchnern seit 1949 ihre ersten Walzerschritte lernten, musste die Tanzschule schon im Jahr 2008 verlassen. Das alte Gebäude wurde renoviert, doch Fleidls Tanzschule konnte sich danach die erhöhte Miete nicht mehr leisten. 2019 musste der Tanzschulleiter "aus der Presse erfahren", dass auch das Zwischenquartier "abgerissen werden soll". Heute hat die Tanzschule Steuer ihr Studio im Deutschen Theater. An die DT.01 vermiete sie die Ersatzräume zu einem "fairen Preis", so Fleidl.

© SZ vom 10.06.2021 / bsto
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB