bedeckt München -1°

Lokalrunde:Tacos und Trüffel

Streetfood und Straßenkunst aus Mexiko gibt es in der neuen Taqueria Cometa am Stachus.

(Foto: Robert Haas)

Von Franz Kotteder

"Wir sind die auserwählteste Art", sang die mexikanische Band El Tri einmal selbstironisch, "im gesamten Tierreich!" Betrachtet man die Erzeugnisse mancher mexikanischer Lokale in dieser Stadt, so möchte man kaum widersprechen: Es braucht da schon viel Tequila und Mezcal, um gewisse Gerichte hinunterzubekommen. Iván Nájera empfand das wohl ähnlich. Der Münchner mit mexikanischen Wurzeln eröffnete jetzt am Stachus seine contemporary mexican taqueria namens Cometa. Mexikanisches Streetfood gibt es hier in dem kleinen Ecklokal, das nur ein paar Stehplätze hat. Aber seine Speisen seien selbstverständlich viel besser, so Nájera, als das übliche Texmex-Elend, das man in München sonst so vorfindet. Es gibt Burritos, Tacos, Quesadillos, Nachos, die Füllung kann man sich dann aussuchen - wie in anderen Taquerias auch. Aber Nájera hat zum Beispiel auch mexikanische Besonderheiten im Angebot wie eingelegte Kaktusblätter mit Tomaten, Zwiebeln und Limetten. Oder Pollo con mole, Huhn in einer Soße aus Bitterschokolade, ein typisches Gericht aus seiner Heimat, das sich in der üblichen Texmex-Küche nie durchgesetzt hat. Eine weitere Spezialität sind die selbstgemachten Getränke, etwa Reismilch mit Zimt oder Hibiskusblütensaft. Und die Wandgestaltung: knallbunte Straßenkunst aus Mexiko City (Cometa, Karlsplatz 3, täglich 11-22 Uhr, Telefon 59 99 28 85, www.cometamexico.com).

Von diesem Freitag an widmet sich das Eataly in der Schrannenhalle eine Woche lang den drei Klassikern des italienischen Rotweins: dem Barolo, dem Barbera und dem Barbaresco. Den Anfang macht ein Kochkurs mit Weinverkostung, man lernt dabei diverse Trüffelgerichte kennen, was naheliegt, da die drei Weinsorten ihre Wurzeln im Piemont haben. Weitere Veranstaltungen helfen bei der Vertiefung der Kenntnisse, die Restaurants bieten passende Gerichte dazu an.

© SZ vom 19.01.2018
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema