Lokalrunde:Mittagstisch und Cocktailmenü

Lesezeit: 2 min

Mona John betreibt das Bistro "Coup de Coeur" im Westend. Köchin gelernt hat sie in Frankreich. (Foto: Mark Siaulys Pfeiffer)

Das werktägliche Bistro "Coup de Cœur" bietet einen Mittagstisch zu zivilen Preisen und der ehemalige Sterne-Koch Christoph Kunz kreiert einen hochprozentigen, aber einmaligen Abend.

Von Franz Kotteder

Drei Gerichte, zwei Desserts - mehr gibt es hier nicht zur Auswahl, dafür wechselt die Karte wöchentlich. Die junge Köchin Mona John hat eine Marktlücke entdeckt: Das Mittagsrestaurant von Montag bis Freitag. Ihr kleines Lokal mit knapp 16 Plätzen nennt sie Coup de Cœur - so sagt man in Frankreich, wenn man etwas spontan ins Herz schließt, wenn einem das Herz aufgeht bei einem Anblick. Und so ging es der 28-Jährigen auch, als sie zum ersten Mal das ehemalige Tagescafé in der Westendstraße sah.

"Genau das Richtige für mich!", sagte sie sich, und nun hat ihr kleines Restaurant seit Mitte Februar geöffnet. Die Karte ist tatsächlich überwiegend französisch; Mona ist sehr frankophil und hat schließlich nach dem Abitur in Nantes Köchin gelernt und diesen Beruf später gleich noch in Paris ausgeübt, in einem der vielen Neo-Bistros, die es dort gibt. Zurück in Deutschland hängte sie ein Betriebswirtschaftsstudium mit Schwerpunkt Kulturwirtschaft dran, um sich danach selbständig zu machen. Rechtzeitig zum Beginn der Pandemie im März 2020. Da war natürlich erst einmal nichts mit einem neuen Lokal, und so begann sie mit "Kochen für Nachbarn" bei sich in der Neuhauser Dom-Pedro-Straße, bereitete Mittag- und Abendessen zum Abholen für die Nachbarschaft zu.

Newsletter abonnieren
:Satt und Glücklich

Jeden Freitag die Restaurant-, Bar- und Café-Tipps für München - sowie alle wichtigen Gastro-News der Stadt. Kostenlos anmelden.

Das macht sie recht erfolgreich bis heute, zusätzlich zum Coup de Cœur. Dort, in der Westendstraße, gibt es nun wechselnde Tagesgerichte - Fisch, Fleisch, vegetarisch - meist im französischen Stil und von bester Qualität zu zivilen Preisen. Zum Beispiel diese Woche Hühnchen gefüllt mit Quitten, dazu Kartoffelschaum und Miso-Mayonnaise (16,90 Euro) oder Seelachs mit rotem Mangold und Beurre rouge (15,90) und für die Vegetarier grünen Spargel mit Sauce béarnaise und Foccacia-Streifen zu 13,90 Euro (Mona John - Coup de Cœur , Westendstraße 29, Montag bis Freitag, 12 - 15.30 Uhr, www.mona-john.de ).

Das gibt's nur einmal: Ein Menü der Spitzenklasse mit Cocktailbegleitung. Der Koch Christoph Kunz, vormals zwei Sterne im Michelin für das Restaurant Alois im Feinkosthaus Dallmayr, hat sich mit dem Spirituosen-Sommelier Peter Jauch zusammengetan und ein Rare Infused Dinner kreiert. Fünf Gänge, entweder mit Fisch und Fleisch oder vegetarisch, dazu jeweils passende Cocktails von Cognac Mule bis Whisky Sour. In München findet das Dinner am Sonntag im Luxushotel The Charles statt, weitere Termine gibt es nur noch in Hamburg und Berlin (Rare Infused Dinner, 26. März, 18.30 Uhr, Sophia's Restaurant im The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 165 Euro pro Person, www.rare-infused.dinner.de ).

© SZ - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

SZ PlusMax-Emanuel-Brauerei
:Es darf noch etwas mehr sein

Das wohl traditionsreichste Gasthaus der Maxvorstadt ist seit einiger Zeit zurück: Die Max-Emanuel-Brauerei erlebt seit der Wiedereröffnung großen Zuspruch. Doch das liegt nicht unbedingt am Essen.

Von Carolus Hecht

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: