Liveacts in der Isarvorstadt:Ankommen

Performances von Arriving in Munich - I got a paper, Proben im im Bellevue di Monaco

Neues Land, neue Stadt: Impression von den Proben.

(Foto: Bellevue di Monaco/oh)

Performance im "Bellevue di Monaco"

"Arriving in Munich - I got a paper!": Unter diesem Motto veranstaltet das "Bellevue di Monaco" jetzt am Wochenende Performance-Abende. Jeweils von 19 Uhr an kann man am Samstag und Sonntag, 5. und 6. Juni, auf dem Gelände der Müllerstraße 2-6 verschiedene kunstspartenübergreifende Beiträge miterleben, die sich alle um das Thema "Ankommen" drehen. Liveacts aus den Genres Schauspiel, Tanz, Rap oder Fußball ergänzen die filmischen Sequenzen, Bilder und Texte. Widerstände und Absurditäten im Prozess des Ankommens sollen genauso porträtiert werden wie die schönen Seiten. Ein Kurzfilm beschäftigt sich etwa mit der Liebesbeziehung zwischen einem geflüchteten Moslem und einer Münchnerin, aber auch mit den Vorurteilen, mit denen das Paar zu kämpfen hatte. Persönliche Geschichten des Ankommens werden formellen, bürokratischen Aspekten - Stichwort "I got a paper!" - gegenübergestellt.

Unter der Leitung von Regisseurin Christine Umpfenbach und Autor Denijen Pauljević arbeiteten Münchner Künstlerinnen und Künstler mit Menschen mit und ohne Fluchthintergrund zusammen. Das Projekt "Arriving in Munich" existiert bereits seit mehreren Jahren. Auf der Webseite www.arriving-in-munich.de gewinnt man ebenfalls Einblicke in die Erlebnisse derer, die in München ein neues Zuhause gefunden haben.

Eine Anmeldung für die Performance-Abende im Bellevue di Monaco ist über die Homepage www.bellevuedimonaco.de oder per E-Mail an anmeldung@bellevuedimonaco.de möglich. Der Eintritt kostet acht Euro.

© SZ vom 05.06.2021 / veeb
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB