bedeckt München 13°

Literatur:Mit Oskar Panizza in den Wahnsinn

Sein Hauptwerk "Das Liebeskonzil" brachte Oskar Panizza einst ins Gefängnis; sein Leben endete in der Nervenheilanstalt. Im Vorfeld des 100. Todestags des skandalumwitterten bayerischen Schriftstellers am 28. September will eine digitale Ringvorlesung sein Werk neu beleuchten. Beim ersten Termin am Donnerstag, 15. April, 18.30 Uhr, geht es um Genie und Wahnsinn; weitere Informationen unter panizza.arizona.edu/programm.

© SZ vom 15.04.2021 / aw
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema