Literatur:"Die Sehnsucht ist eine Hure"

Lesezeit: 6 min

Matthias Politycki

Matthias Politycki, Jahrgang 1955, hat mehr als 30 Bücher veröffentlicht, darunter Romane, Gedichtbände, Sachbücher und Reisereportagen. Der mehrfach ausgezeichnete Autor lebt in München und Hamburg.

(Foto: Mathias Bothor)

Matthias Politycki lässt in seinem neuen Roman einen bayerischen Sprücheklopfer Abenteuer in Afrika erleben. Ein Gespräch über Reisen in schwierigen Zeiten und die Nahtoderfahrung des Autors.

Interview von Bernhard Blöchl

Eine Abenteuergeschichte, die am Gipfel des Kilimandscharo beginnt und sich zum tragikomischen Roadtrip nach Sansibar entwickelt - selten dürfte die Sehnsucht nach Ferne größer gewesen sein als in diesen Tagen. Doch das neue Buch von Matthias Politycki bietet mehr als Eskapismus. In seinem sehr persönlichen Roman über eine ungewöhnliche Männerfreundschaft verarbeitet der Münchner seine Nahtoderfahrung vor mehr als 25 Jahren in Afrika. Ob die Lesung aus "Das kann uns keiner nehmen" am 12. Mai im Literaturhaus stattfinden kann, muss bezweifelt werden (alternativ: 1. Juli). Das Gespräch über Schreiben auf Reisen und Schnittmengen mit der eigenen Biografie fand am Telefon statt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Josef Aldenhoff
Josef Aldenhoff im Gespräch
"Sexualität ist oft verstörend"
Mandy Mangler
Intimgesundheit
"Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen"
Feminismus
Gute Feministin, schlechte Feministin
Amber Heard vs. Johnny Depp
Euer Ehren
Altkanzler
Schröders Rückzug kann ein schlechtes Zeichen sein
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB