bedeckt München 17°

Literatur:Chamisso-Stipendium an Ahmad Katlesh

Die Friedrich-Baur-Stiftung im oberfränkischen Burgkunstadt verleiht das diesjährige Chamisso-Publikationsstipendium an Ahmad Katlesh. Der syrische Schriftsteller, Sprecher und Journalist wurde 1988 in Damaskus geboren und lebt in Düren. Er veröffentlichte Lyrik und Prosabände in Syrien und Jordanien. Aktuell forscht er über Klang in arabischer Lyrik und publiziert sehr erfolgreich auf seinem Soundcloud-Kanal Tiklam gesprochene arabische Literatur, um Zuhörern eine breitere Auswahl an literarischen Texten nahezubringen. Seine eigenen Gedichte klingen auf Deutsch zum Beispiel so: "Weil wir aus Erde bestehen,/ sind wir die Mütter der Bäume./ Ohne Unterschied, du bist die Mutter der Weinrebe,/ ich die Mutter des Olivenbaums, ohne Unterschied."

Der Zweck des mit 10 000 Euro dotierten Stipendiums ist die Veröffentlichung eines literarischen Werkes in deutscher Sprache von einem Autor oder einer Autorin aus einer nichtdeutschen Herkunftskultur und Sprache. Die Preisträger werden jeweils von einem Mentor begleitet, den die Bayerische Akademie der Schönen Künste in München bestimmt. In diesem Jahr hat der Schriftsteller und Verleger Michael Krüger den syrischen Kollegen ausgewählt. Die Preisverleihung mit Lesung findet am Sonntag, 25. Oktober, in Burgkunststadt statt.

© SZ vom 30.09.2020 / FHRN

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite