Linux Grüne fordern Infos über IT-Neuordnung

Die Grünen fordern schnelle Informationen zur Neuorganisation der städtischen Computer-Landschaft. Die Stadt solle die Prüfung, ob IT-Mitarbeiter künftig in zwei Gesellschaften angestellt werden sollen, bis zum Sommer abschließen, verlangte Fraktionssprecher Florian Roth. Daneben beantragte er, baldmöglichst konkrete Kosten für die Rückkehr beim Betriebssystem von Linux auf Windows vorgelegt zu bekommen. Auch will er wissen, ob die Vorfestlegung auf den Anbieter Microsoft vergaberechtlich korrekt ist. Bremsen will Roth allerdings den für Mittwoch geplanten Beschluss über die Ausschreibung für einen IT-Referenten. Diese dürfe erst dann starten, wenn der Zuschnitt des IT-Referats feststehe, erklärte Roth.