Selbstbewusste Frauen trinken Weißbier

Erst Weißbier verleiht dem Sprichwort "Sieben Bier sind auch ein Schnitzel" seine Glaubwürdigkeit. Selbst wenn sieben für einen Einheimischen wie mich vielleicht arg ambitioniert ist: Weißbier war schon gehaltvoll, bevor irgendeinem Marketingmenschen das mit den Isotonen eingefallen ist. Weißbier ist im Bierkeller, was unter den Heißgetränken Schokolade mit Sahne und Streuseln ist: reiner Genuss.

Und so wie viele mit heißer Schokolade Erinnerungen verbinden, hat so ein köstlich kühles Weizen für mich auch eine ideelle Ebene. Als Jugendliche, als alle verzweifelt nach Alleinstellungsmerkmalen suchten, fühlte es sich großartig an, als einziges Mädchen Weißbier zu trinken.

Weißbiertrinken ist für mich ein verquer feministisches Statement. Alle (lustigen, selbstbewussten, tollen) Frauen in meiner Familie trinken Weißbier. Meine Schwester hat ein Weißbierglas, in das "Weißbierkönigin" graviert ist, ich eines, auf dem "Welcome back" zu lesen ist (ein Geschenk nach einem längeren Auslandsaufenthalt). Wir alle sind Weißbier, irgendwie. Was übrigens nicht heißt, dass ich Helles verachte. Man kann ja nicht immer nur Schnitzel essen. Von Lena Jakat

Bild: imago stock&people 10. Februar 2015, 12:242015-02-10 12:24:20 © SZ.de/tba