Es ist eine ruhige Kundgebung, ohne Transparente und Reden. Die Aktion ist eine Idee von den Münchnerinnen Gisela Jahn (mit Hut) und Beatrix Jakubicka-Frühwald (dahinter) und - beide partei- und vereinslos. "Das ist ein stilles Zeichen heute für Toleranz und gegenseitigen Respekt", sagt Oberbürgermeister Dieter Reiter, der auch Schirmherr ist.

Bild: Robert Haas 2. Februar 2015, 21:002015-02-02 21:00:33 © SZ.de/lime/sekr