Italien-Lektüre:Von Glut und Gallen

Italien-Lektüre: Münchner Lyriker und Renaissance-Spezialist: Tobias Roth.

Münchner Lyriker und Renaissance-Spezialist: Tobias Roth.

(Foto: Axel Gundermann/YEARROUNDMUNICH)

Der Renaissance-Forscher und Lyriker Tobias Roth stellt ein Buch über Neapel vor.

Von Sabine Reithmaier

Laura Bacio Terracina ist zweifelsfrei zornig. "Ich will sprechen, doch die Stimme stockt vor Wut, / denn ich kämpfe allein für unser Geschlecht. / Schon länger spornen mich Begehren und Glut / zur Rache, doch sie ist mir nicht so recht / gestattet gegen jene, die, dumm aufs Blut, / nur allzu oft über Frauen schlecht sprechen", schreibt die mit Abstand auflagenstärkste Dichterin ihrer Zeit in den "Discorsi" an die "Feinde der Frauen".

Zur SZ-Startseite

SZ PlusRoman-Debüt
:Heimkommen in ein fremdes Land

Die Münchner Autorin Corinna Kulenkamp erzählt in ihrem ersten Roman "Aprikosenzeit, dunkel" von einer jungen Deutschen, die dem Fremdheitsgefühl entkommen will und nach Armenien, in die Heimat ihrer Vorfahren, reist.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: