Zur Ausstellung von Rosemary Mayer:Lebendige Transportmittel

Gelegenheit zu extraterrestrischen Erfahrungen im Garten des Lenbachhauses.

Utopische Eindrücke erwarten Gäste im Garten des Lenbachhauses: Autorin Enis Maci lädt zur von ihr kuratierten Veranstaltung "Filamentous Magic Carpets" ein. Anlässlich dazu erscheint am 16. August die gleichnamige Publikation (März Verlag) mit ihr als Herausgeberin - eine Sammlung von eigenen Texten und den von weiteren sieben Autorinnen und Autoren. Darunter die Künstlerin und Autorin Sophia Eisenhut, Dramaturg Mazlum Nergiz und Historikerin Anna Nübling. Es gibt nicht nur Lesungen und Gespräche mit den Co-Autoren, sondern auch ein Konzert und eine Filmvorführung. Das Thema sind fadenförmige, lebendige Transportmittel, die fliegen können. Die beschützen oder angreifen und außerirdischen Kontakt suchen. Sie stammen aus Bernadette Mayers Buch "Utopia", finden sich aber auch in der textilen Kunst ihrer Schwester Rosemary Mayer wieder. Das Lenbachhaus widmet der Künstlerin derzeit die Ausstellung "Rosemary Mayer. Ways of Attaching", in deren Rahmen auch "Filamentous Magic Carpets" stattfindet. Der Besuch ist kostenlos.

Filamentous Magic Carpets, Städtische Galerie im Lenbachhaus, Luisenstraße 33, 14. 8., von 16-23 Uhr

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB