bedeckt München 25°

Pasing-Arcaden:Playmobil vs. Lego

Da werden Kindheitserinnerungen wach: Playmobil hat seinen ersten "Fun Store" in München eröffnet - wenige Meter entfernt von einem "Lego Store". Wer hat mehr zu bieten, Lego oder Playmobil? Ein Vergleich in Bildern.

Von Elisa Britzelmeier

17 Bilder

Playmobil vs. lego

Quelle: oh

1 / 17

Am Montagabend hat in München der weltweit erste "Playmobil Fun Store" eröffnet. Zur großen Feier im neuen Teil der Pasing-Arcaden kam auch: der ehemalige Bayern-Trainer Giovanni Trapattoni. Von Pirat Rico, dem Playmobil-Maskottchen rechts im Bild, ließ er sich ein Bagger-Set überreichen. Dabei hätte Trap sicher auch eine Lego-Polizeistation haben können, denn: In den Pasing-Arcaden haben nun beide Spielzeughersteller einen sogenannten Flagship Store. Und wir fragen uns: Wer hat mehr zu bieten, Lego oder Playmobil? Ein Vergleich in Bildern.

Lego und Playmobil

Quelle: oh

2 / 17

So also sieht er aus, der erste Playmobil "Fun Store". Das Konzept eines markengebundenen Geschäfts ist jedoch keine Erfindung von Playmobil. Vergangene Woche machte nur wenige Schritte entfernt...

Lego und Playmobil

Quelle: oh

3 / 17

... ein "Lego Store" auf. In Deutschland gibt es bereits elf solcher Läden, einen davon in den Riem-Arcaden im Osten der Stadt. Außerdem ist der dänische Spielzeughersteller auch in seiner Heimat, in Frankreich, Großbritannien, Kanada und den USA mit eigenen Geschäften vertreten. In den Pasing-Arcaden machen sich Lego und Playmobil nun im Abstand von wenigen Metern Konkurrenz. Aber welche Firma gibt es länger?

Lego vs. Playmobil

Quelle: oh

4 / 17

Das ist eine Frage, die gar nicht so leicht zu beantworten ist. Im Jahr 1932 gründete Ole Kirk Christiansen die Firma Lego im dänischen Billund, seitdem wird hier Spielzeug hergestellt. Für die klassischen Lego-Steine meldete das Unternehmen 1958 ein Patent an. Die ersten Figuren aber wurden erst 1978 verkauft und damit...

Lego vs. Playmobil

Quelle: oh

5 / 17

... vier Jahre später als die ersten Playmobil-Figuren. Seit 1974 produziert die Firma Brandstätter sein Spielzeug im fränkischen Zirndorf. Anfangs hatten Ritter, Bauarbeiter und Indianer noch bunte und unbewegliche Hände.

Lego vs. Playmobil

Quelle: oh

6 / 17

In Zirndorf steht auch der im Jahre 2000 eröffnete "Playmobil Funpark" auf einer Gesamtfläche von 90 Hektar. Den hauseigenen Freizeitpark besuchten im Jahr 2011 über 700.000 Besucher. Weitere Funparks gibt es in Frankreich, Malta, Griechenland und den USA. Die Ähnlichkeit...

Lego vs. Playmobil

Quelle: oh

7 / 17

... zu dem 2002 in Günzburg eröffneten "Legoland" ist zumindest im Eingangsbereich verblüffend. Mit einer Gesamtfläche von 140 Hektar ist es deutlich größer als der Fun Park. Doch der hat zumindest in einem Punkt mehr zu bieten: ...

Lego vs. Playmobil

Quelle: oh

8 / 17

... ein eigenes Maskottchen! Im Vergleich zu Pirat Rico, Trapattonis neuem Kumpel, wirkt der Lego-Bauarbeiter etwas steif.

Lego vs. Playmobil

Quelle: oh

9 / 17

Viele Figuren gibt es sowohl bei Lego als auch bei Playmobil, zum Beispiel den Astronauten. Den Raumfahrer von Lego (l.) bemitleidet man beinahe ein wenig - scheint ihm doch irgendwie der Durchblick zu fehlen.

Lego vs Playmobil

Quelle: oh

10 / 17

Ein Klassiker sind auch die Piratenschiffe. Hier Legos traditionelle Version des Piratenschiffs aus den achtziger Jahren - man beachte den Affen, der oben am Seil hängt und die Planke, von der sich gleich jemand ins Wasser stürzt.

Lego vs. Playmobil

Quelle: oh

11 / 17

Und hier noch ein etwas aktuelleres Piratenschiff von Playmobil. Bilder des Playmobil-Seemanns wurden übrigens oft in Berichten über die Piratenpartei verwendet. Dagegen wehrte sich Playmobil, das Spielzeug sei politisch neutral.

Lego vs. Playmobil

Quelle: oh

12 / 17

Politisch korrekt zeigt sich Playmobil bei der klassischen Polizei-Figur: Die gibt es nämlich auch als Polizistin. Im Vergleich dazu zeigt sich der Lego-Polizist aber eindeutig friedfertiger. Mit seiner großen Lupe und der Taschenlampe setzt er auf Spürsinn statt Waffengewalt.

Lego vs. Playmobil

Quelle: oh

13 / 17

Überhaupt die Polizei: Die Polizeistation ist bei beiden Unternehmen ein Verkaufsschlager. Playmobil machte im Jahr 2011 einen Umsatz von 505 Millionen Euro weltweit. Lego...

Lego vs. Playmobil

Quelle: oh

14 / 17

... spielt mit weltweit 2,5 Milliarden Euro Umsatz (2011) in einer anderen Liga. In Deutschland arbeiten aktuell rund 2000 Menschen für Playmobil und etwa 400 für Lego. Weltweit sind es bei Lego 9374 und bei Playmobil 3520 Mitarbeiter. Das beliebteste Lego-Produkt ist, natürlich, die hier abgebildete Polizeistation.

Lego vs. Playmobil

Quelle: oh

15 / 17

Playmobil punktet mit seinem "Adventskalender" gezielt im Weihnachtsgeschäft - und verkauft sogar Weihnachtskrippen.

Lego vs. Playmobil

Quelle: oh

16 / 17

Gestatten: das größte Lego-Spielzeug. Es heißt "Star Wars 10179 Millennium Falcon" und ist nicht nur schwer auszusprechen, es ist auch schwer zu tragen: Der Millennium Falcon ist 90 Zentimeter lang, 50 Zentimeter breit und wiegt rund zehn Kilogramm. Etwas bescheidener...

Playmobil vs. lego

Quelle: oh

17 / 17

... wirkt da der größte Playmobil-Artikel: die Löwenritterburg, die mit einem Preis von 179,99 Euro zugleich das teuerste Playmobil-Produkt ist. Die Figuren gibt's übrigens ab einem Euro - und Lego-Steine schon ab 23 Cent.

© Süddeutsche.de/ebri/tba
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB