Kompass:Sternenlicht, Haifische und selbstverständlich Kunst

Kompass: Auch das Rollende Museum ist in diesem Jahr wieder bei der Langen Nacht der Münchner Museen mit dabei.

Auch das Rollende Museum ist in diesem Jahr wieder bei der Langen Nacht der Münchner Museen mit dabei.

(Foto: Stephan Rumpf)

Die Lange Nacht der Münchner Museen bietet sich nicht nur an für jene, die gerne stundenlang vor Gemälden stehen. Es gibt auch abseits der üblichen Museen vieles zu entdecken. Ein Tour-Guide.

Von Anton Beck, Enna Kelch und Allegra Knobloch

Alles anzuschauen, das wird auch während der 24. Langen Nacht der Münchner Museen am Samstag kaum machbar sein. Obwohl an die 90 Orte sieben Stunden lang geöffnet haben. Wer nicht durch den Abend und die Nacht hetzen möchte, kann sich für eine der sechs Bustouren durch die verschiedenen Stadtteile Münchens entscheiden. Ob "die Alternative" zwischen Kunstlabor 2 und Naturkundemuseum oder "die Geschichtsträchtige" rund um die Pinakotheken: Von 18 bis 1 Uhr starten die Shuttlebusse im Zehn-Minuten-Takt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusAusstellung im Haus der Kunst
:Willkommen in der Erlebniswelt

Environments sind männlich? Von wegen! Die Ausstellung "In anderen Räumen" im Haus der Kunst München zeigt frühe Beispiele von Künstlerinnen - vielfältig, unterhaltsam, aber auch hart und fordernd. Eine längst überfällige Neubewertung einer auch feministisch geprägten Kunstform.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: