bedeckt München
vgwortpixel

Landtagswahl in Bayern:Die tapfere Isabell Zacharias

Isabell Zacharias von der SPD

Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität, das sind ihre Werte und die Werte der SPD, darum ist Isabell Zacharias 2001 in die Partei eingetreten.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

2000 Haustüren, 270 Plakate, 40 Infostände, 500 rote Rosen. Und was hat es gebracht? "Ein richtiges Scheißergebnis." Über den Untergang der SPD in Bayern, am Beispiel der Kandidatin aus München-Schwabing.

Isabell Zacharias will den Kabelbinder durchschneiden, aber die Klinge des Cutters ist stumpf. Sie drückt. Säbelt. Säbelt fester. Irgendwann reißt er, und das Plakat rutscht den Laternenpfahl herunter.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Dubioses Pädagogikkonzept
Böses Spiel
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns