bedeckt München 28°

Zuhause feiern:Martinsfest der besonderen Art

Laternenumzüge
(Foto: Uwe Zucchi/dpa)

Sankt Martin ist nicht nur ein Fest für Kinder. Die Geschichte von dem Heiligen Mann, der seinen Mantel teilte, ist ein Lehrstück für Mut, Zusammenhalt und Mitgefühl. Grund genug dem hilfsbereiten Martin ungeachtet aller Einschränkungen auch in diesem Jahr die Ehre zu erweisen und ihn gebührend zu feiern. Das Familien-Haus Unterföhring hat deshalb eine Aktion ins Leben gerufen, an der sich bis zum 11. November jeder beteiligen kann. Dafür werden beleuchtete Laternen zu Hause ins Fenster gehängt, deren Licht im Sinn des Heiligen Martins Hoffnung in die Welt sendet. "In den sozialen Medien stießen wir auf eine ähnliche Aktion und adaptierten sie für Unterföhring", sagt Tanja Gernet vom Familien-Haus. Auf der Homepage des Vereins stehen außerdem eine Bastelanleitung sowie ein Liedblatt für das private Martinsfest bereit.

© SZ vom 02.11.2020
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB